Irmgard Stamm

Rastatt zum Kennenlernen

Ein Reise- und Stadtführer

Handlich und überaus informativ richtet sich „Rastatt zum Kennenlernen“ gleichermaßen an die Gäste wie an die Bürger der Stadt. Als promovierte Kulturhistorikerin und langjährige Kreisarchivarin schöpft die Autorin Dr. Irmgard Stamm aus einem breiten Wissensfundus. Darüber hinaus versteht sie es aber auch, ihr Wissen lebendig und unterhaltsam an Interessierte weiter zu geben. So ist mit „Rastatt zum Kennenlernen“ eine lebendige und abwechslungsreiche Lektüre für all jene entstanden, die schon immer etwas mehr über die Stadt wissen wollten, die – geprägt von Residenz, Festung und Garnison – ihre eigenen Wege gegangen ist.

ISBN: 978-3-95457-035-5
Format: eBook, ca. 82 Seiten, EPUB
Preis: 5,99 €
Erscheinungsjahr: 2013
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Autorin

Dr. Irmgard Stamm

Fragt man Dr. Irmgard Stamm spontan nach Eckdaten zur Rastatter Geschichte, so bleibt sie keine Antwort schuldig. Jederzeit kann Irmgard Stamm einen lebendigen Einblick in die Zeit der Badischen Revolution vermitteln. Kein Wunder, denn nur wenige haben sich so intensiv mit der Rastatter Kulturhistorie befasst wie sie. 1975 bis 1987 war sie als Diplom-Archivarin am Hessischen Staatsarchiv im Marburg tätig. Dann kam sie ins Badische, um beim Landkreis Rastatt bis 1990 als Kreisarchivarin zu arbeite. In dieser Zeits war sie u.a. regelmäßig an der Herausgabe des jährlichen Heimatbuches des Landkreises beteiligt. Damals reifte der Wunsch zur Promotion und Irmgard Stamm setzte an der Philipps-Universität Marburg das begonnen Studium der europäischen Ethnologie und Kulturwissenschaften, Vor- und Frühgeschichte sowie der Pädagogik fort. An der Albert-Ludwig-Universität in Freiburg folgte noch ein Studium der osteuropäischen Geschichte, verbunden mir einem Forschungsaufenthalt in Sankt Petersburg. 1995 promovierte sie zum Thema „Leben an der Grenze“. Ihre Dissertation wurde in der „Stadtgeschichtlichen Reihe Rastatt“ veröffentlicht. Heute führt sie kulturhistorisch interessierte Besucher/innen durch die „Bel Etage“ des Barockschlosses Rastatt und die „Erinnerungsstätte für Freiheitsbewegungen in der deutschen Geschichte“. Beim „Badischen Tagblatt“ publiziert sie als freie Mitarbeiterin. Irmgard Stamm ist verheiratet, hat zwei Kinder und wohnt in Rastatt.

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT